Für Aussteller - Corona-Regeln

Liebe Aussteller,

um eine sichere und erfolgreiche Messe durchführen zu können, gibt es auch zur diesjährigen caravan live ein mit den Behörden abgestimmtes, umfangreiches Hygienekonzept, welches auf den Vorgaben der aktuell gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg beruht.

Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen für Ihre Messeteilnahme:

Zutritt zur Veranstaltung

Ausstellerausweise
Jeder Ihrer Mitarbeiter, der während der Messe das Veranstaltungsgelände betritt, benötigt eine entsprechende Legitimation bzw. einen Ausstellerausweis. Ein Betreten des Geländes ohne Ausweis ist nicht möglich. Das Ordnerpersonal gewährt aufgrund der Landesvorgaben keine Ausnahmen. Bezüglich der Ausstellerausweise haben Sie bereits eine E-Mail von uns erhalten. Sollten Sie diese nicht erhalten haben, oder Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an das Projektteam.

3G-Nachweis
Die Landesregierung hat am 15. September 2021 eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus nach einem 3-Stufen-Plan beschlossen.

Für Sie als Aussteller gilt unabhängig von der aktuell geltenden Stufe die 3G-Regelung.

Der Einlass zur Messe erfolgt nur mit einem 3G-Nachweis (vollständig geimpft, genesen oder getestet). Bei der Testung ist ein Antigen-Schnelltest ausreichend, ein PCR-Test wird nicht benötigt. Ein entsprechender Nachweis ist mitzubringen und wird am Eingang kontrolliert. Die zugrunde liegende Testung (Antigen-Schnelltest) darf maximal 24 Stunden zurückliegen.

Testmöglichkeiten vor Ort
Vor Ort stehen Ihnen kostenfreie Corona Testmöglichkeiten im Messerestaurant zur Verfügung. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir aber dringend die Testung bereits im Vorfeld an einem anderen Ort. 

Betretungsverbot / Absonderungsgebot
Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, dürfen das Veranstaltungsgelände nicht betreten. Dies gilt auch für bereits vollständig geimpfte oder genesene Personen.

Zutritt Aussteller / Anlieferungen über den Andienungshof
Aussteller und Dienstleister erhalten aufgrund der Registrierung im Vorfeld eine entsprechende Anzahl an Ausstellerausweisen, die personalisiert und bei Betreten des Veranstaltungsgeländes ergänzend zum 3G-Nachweis vorgezeigt werden müssen. 
Bei anliefernden Unternehmen (bspw. Logistikunternehmen) werden die erforderlichen Daten der anliefernden Person (Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) und der 3G-Nachweis vor Befahren des Geländes an Einfahrt 1 erhoben. Ist ein 3G-Nachweis nicht möglich, kann die Anlieferung durch externe Unternehmen (Speditionen etc.) während des Veranstaltungszeitraumes nur bis zur Schranke des Andienungshofs erfolgen. Der Transport auf dem Messegelände ist durch den Aussteller eigenverantwortlich zu organisieren.

Zutrittsbeschränkungen / -verweigerung
Personen, die kein Ticket / keinen Ausstellerausweis / keine Akkreditierung für den aktuellen Messetag vorweisen können, wird der Zutritt verweigert.

Ihre Standplanung

Bitte passen Sie Ihre Standplanung hinsichtlich der Abstands- und Hygieneregeln an.
Wir empfehlen unter anderem eine großzügige Standplanung, damit die Mindestabstände eingehalten werden können sowie die zur Verfügungstellung von Desinfektionsmitteln. Ebenso die Reinigung von Oberflächen nach erfolgtem Kundenbesuch. Verzichten Sie zudem bitte auf die üblichen Begrüßungsrituale und beachten Sie die Nies-/ Hustenetikette.
Beachten Sie bitte auch die weiteren Hygienemaßnahmen insbesondere die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Gesprächsbegleitende Bewirtung
Gerne können Sie Ihren Besucher am Stand auch bewirten. Die Einhaltung der Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist sicherzustellen. 

Informationen zur gebuchten Standfläche
Der Aussteller wird seitens der Messe Freiburg über die Rahmenbedingungen seiner Teilnahme informiert (FAMA-AGB und Konzept) und ist verpflichtet, die Vorgaben dieses Konzeptes (insbesondere für gesprächsbegleitende Bewirtung) auf der gebuchten Standfläche sicherzustellen. 
Unterlagen, Kataloge, Broschüren, Werbegeschenke, etc. können für die Selbstbedienung durch den Besucher bereitgestellt werden, deren Präsentationsflächen sind regelmäßig zu reinigen.

Personalplanung- / schulung
Die Personaleinsatzplanung aller Beteiligten hat so zu erfolgen, dass die Infektionsgefahr möglichst niedrig ist und die geltenden Hygiene- und Arbeitsschutzregeln eingehalten werden.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aller Beteiligten sind in geeigneter Weise u.a. zu folgenden Inhalten zu schulen: Selbstschutz, Schutz von Kollegen und Gästen/Besuchern, Vermeidung von Infektionsgefahren, Umgang mit Kunden verschiedener Besuchergruppen (Kinder, ältere Menschen, Menschen, die zu Risikogruppen zählen), Art und Weise der Informationsweitergabe an Besucher das Hygienekonzept betreffend, Verhalten im Infektionsfall vor Ort.

Zusätzliche Veranstaltungen / Standpartys
Die Durchführung von jeglichen parallelen bzw. ergänzenden Veranstaltungen, wie Abendveranstaltungen, Eröffnung, Vorträgen, Standpartys, etc. auf dem Gelände der Messe Freiburg ist nicht zulässig.

Hygienemaßnahmen / AHA-Formel

Mund-Nasen-Schutz
Auf dem Gelände der Messe Freiburg ist eine medizinische oder FFP2-Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese ist selbst mitzubringen.

Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht nicht:

- im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen dauerhaft eingehalten werden kann. 
- für geimpfte oder genesene Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können und dies anhand einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen. 
- beim Verzehr von Getränken oder Speisen 
- in Beratungssituationen, wenn eine bauliche Maßnahme (Spuckschutz) gegeben ist, die als mindestens gleichwertiger Schutz anzusehen ist. 
- Kinder bis einschließlich 5 Jahre 
- wenn ein anderweitiger mindestens gleichwertiger Schutz für andere Personen gegeben ist. 

Abstandsregelungen
Bitte halten Sie den Sicherheitsabstand von 1,5 m zwischen Personen in allen Bereichen auf dem Messegelände ein. Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen ist zu vermeiden.

Besucherführung
Die Gänge in den Hallen sind mit einer Breite von mindestens 3 Meter, oft 4 Meter angelegt, so dass es den Besuchern ermöglicht wird, den Mindestabstand einzuhalten.

Reinigung und Belüftung des Messegeländes
Auf dem Gelände sind ausreichend Desinfektionsspender verteilt, bitte nutzen Sie diese.
Wir sorgen für regelmäßige Desinfektion der Innenflächen insbesondere der Catering- und Toilettenflächen.
Unsere Messehallen, Foyers und Konferenzräume verfügen über Lüftungsanlagen, die über eine Gebäudeleitechnik zentral gesteuert werden.
Diese Räume werden mit gefilterter Außenluft versorgt. Die verbrauchte Luft wird über eine Abluftanlage nach außen geleitet. Eine Umwälzung verbrauchter Luft findet nicht statt. Ein kontinuierlicher Luftaustausch sorgt somit für saubere Luft in den Messehallen, Foyers und Konferenzräumen.

Kontaktverfolgung im Infektionsfall
Die Kontaktverfolgung wird über die Vollregistrierung sichergestellt.

Die Sicherheit der Besucher, Aussteller, Partner und Mitarbeiter steht für uns an oberster Stelle – Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen oder Unklarheiten.

Kontakt

FWTM GmbH & Co.KG,
Messe Freiburg
E-Mail info(at)caravanlive.de